Geförderte Projekte

September 2018, Seniorenvideogruppe RASTLOS

Teilfinanzierung von Filmmaterial und Vorführtechnik für Film „Young ART Neubrandenburg 2018“

Die Videogruppe RASTLOS bereichert schon mehrere Jahre das kulturelle Leben der Stadt Neubrandenburg. In den vergangenen 21 Jahren haben die gegenwärtig 10 ehrenamtlich tätigen Senioren bereits 84 Videofilme erstellt. Sie haben viele Seiten des Lebens in Neubrandenburg und Umgebung filmisch „eingefangen“ und anderen Menschen weiter vermitteln können.

Um die im September 2018 stattfindende Werkschau der Kunstschulen Neubrandburgs und Neustrelitz filmisch festzuhalten, unterstützt die „BürgerStiftung Neubrandenburg“ den Seniorenvideoclub RASTLOS mit einem Betrag von 900 Euro bei der Anschaffung von Filmmaterial und Vorführtechnik.

Der Film soll im kommenden Jahr in Vereinen und Institutionen gezeigt werden. Mit der Dokumentation der "Young ART Neubrandenburg 2018" werden die Leistungen, das Engagement  von Schülern der Kunstschulen gewürdigt. Gleichzeitig ist beabsichtigt, anderen Kindern und Jugendlichen die Möglichkeiten künstlerischer Betätigung aufzuzeigen und Interesse zu wecken.


Juli 2018 - Bands für die Oststadt

Erwerb von Instrumenten und technischer Ausstattung

Innerhalb eines Schuljahres können 25 - 30 Kinder in außerschulischen Kursen  an das Musizieren in Rock-Pop-Jazz herangeführt werden.

Vier Instrumentalpädagogen der Kreismusikschule Kon.centus werden mit der Unterstützung der  Musiklehrerin der Regionalschule „Am Lindetal“ in der Oststadt vier oder fünf zu gründende Bands mit sehr jungen Schülerinnen und Schülern ab September 2018 in den Musikräumen der Schule in E- Gitarre, E- Bass, Keyboard, Schlagzeug und Rock-Pop-Gesang heranbilden.

Durch das gemeinsame Musizieren entwickeln die Kinder und Jugendlichen Lust am Lernen und Spielen von Instrumenten. Zugleich stärken sie ihr Auffassungs- und Einfühlungsvermögen, ihre Eigeninitiative, Disziplin, Konzentration und Merkfähigkeit. Bereits in Jahresmitte 2019 ist beabsichtigt, bei Auftritten der Bands erste Fortschritte zu zeigen. Das Projekt soll künftig weiter geführt werden.

Die Ausstattung der Bands unterstützt die „BürgerStiftung Neubrandenburg“ mit einem Teilbetrag von 1.500 Euro zum Erwerb von fehlenden Instrumenten.


Mai 2018 - Reparatur- Cafe Neubrandenburg

Hilfe zur Selbsthilfe - Erwerb neuer spezifischer Werkzeuge

Ehrenamtliche Handwerker und Ingenieure reparieren Elektrogeräte, Spielzeuge, Fahrräder, Radios für die Bürger*Innen der Stadt. Ihr Motto- Hilfe zur Selbsthilfe.

Die Akteure haben Freude an der Reparatur defekter, nicht verschlissener Geräte, diese wieder nutzbar zu machen. Das Reparaturcafe ist offen für alle Generationen. Die ehrenamtlich Tätigen engagieren sich auch in einer Neubrandenburger Schule. Mit einem Blick ins Innere der Geräte soll den Kindern Wissen über technische Zusammenhänge vermittelt werden. Besonders anerkennenswert ist die Eigeninitiative und Selbstorganisation dieses bürgerschaftlichen Engagements.

Die "BürgerStiftung Neubrandenburg"ermöglicht mit einem Betrag von 750 Euro den Erwerb neuer spezifischer Werkzeuge.


Dezember 2017 - AWO Karawane

Anschubfinanzierung des Projektes „Bienen in der Karawane“

Im Interesse der Bildung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen ist beabsichtigt, in der AWO Kinder- und Jugenddienste gGmbH in Blankensee Bienen zu halten.

An dem Projekt nehmen 10 Kinder der Karawane teil.  Es wird ehrenamtlich von Gunther Anke geführt. Ab Januar 2018 soll das Projekt starten. Anliegen des Projektes ist es, verhaltensgestörte Kinder an neu anzuschaffenden Bienenvölkern die Imkerei nachhaltig zu vermitteln und nahe zu bringen.Mit dem Freizeitprojekt unter Leitung des engagierten Mitarbeiters soll anhand der praktischen Arbeit und Pflege von Bienenvölkern verantwortungsbewusstes Handeln befördert und mit dem vermittelten Wissen vom Zusammenleben der Bienen Werte für Verhaltensweisen bei den Kindern und Jugendlichen entwickelt und geprägt werden.

Die Bürgerstiftung Neubrandenburg hilft mit einer Anschubfinanzierung von 900 Euro.


Juli 2017 - DLRG Ortsgruppe Neubrandenburg e.V.

Ersatzbeschaffung eines Motorrettungsbootes - Teilfinanzierung

Die "Deutsche Lebens- Rettungs- Gesellschaft Ortsgruppe Neubrandenburg e.V." beantragte eine Unterstützung zur Ersatzbeschaffung eines MRB Motorrettungsbootes für den Sommer 2017. Vom vorhandenen Spendenaufkommen wurden 800 Euro kurzfristig zur Verfügung gestellt. Es ist das 1. geförderte Projekt der "Bürgerstiftung Neubrandenburg".

Dr. Mathias Gast, Vorstandsvorsitzender der DLRG Ortsgruppe, schrieb:

"Das schlechte Wetter in den letzten Tagen gab den Mitgliedern der eingesetzten Wasserrettungsgruppe Gelegenheit, sich mit dem neuen Boot auch bei Windstärke 5-6, in Böen bis Windstärke 9 und einem halben Meter Wellenhöhe vertraut zu machen. Wie Sie auf dem Bild sehen können, ist der Einsatz bei Spitzengeschwindigkeiten von ca. 40 km pro Stunde möglich. Auch die Rettung eines Schwimmers aus dem aufgewühlten Wasser geht problemlos. Selbst bei diesen Bedingungen kam das Boot nicht an seine Grenzen. Unser Ansatz, ein Ersatzboot für das defekte Schlauchboot zu bekommen, das auch bei sehr schlechten Wetterbedingungen eine Rettung von Menschen mit für die Besatzung überschaubaren Risiken ermöglicht, ist somit voll erfüllt. Danke."